Kunterbunt an einem Tisch – gemeinsames Essen verbindet!

Kunterbunt an einem Tisch – gemeinsames Essen verbindet!

Leckere Speisen zubereiten, schön servieren und zusammen genießen: Im Projekt „Kunterbunt an einem Tisch – gemeinsames Essen verbindet“ dreht sich jedes zweite Wochenende alles rund ums Essen.

Das Freizeitangebot richtet sich an Familien mit unterschiedlichen kulturellen und ethnischen Hintergründen, die sich an einem Tisch zum Kochen, Essen und Austauschen treffen.

Das Avicenna Institut e.V. steht allen Menschen der Stadt offen – und somit auch Menschen mit und ohne Behinderung. Im Projekt sind alle willkommen und können aktiv mitmachen. Dazu gehört neben dem Zubereiten der Speisen auch das gemeinsame Kochen, Zubereiten, Anrichten und Essen.

Essen hält Leib und Seele zusammen – auch in Zeiten der Corona Pandemie. Neben einer gesunden Ernährung sollen dadurch insbesondere soziale Kontakte, alltagspraktische Kochkompetenzen sowie kulturelle Kompetenzen gefördert und gestärkt werden.

Hier heißt es: gemeinsam essen, denken und leben und eine einfache Teilhabe an der interkulturellen Begegnung ermöglichen.

18. März 2021